Charity

Rallye Dresden-Dakar-Banjul

msmz unterstützt aktiv ein Charity-Projekt in Gambia.

Die Not in den Ländern Ostafrikas wird derzeit in allen Medien dargestellt und viele große Organisationen sammeln Spenden. Dabei geht allerdings unter, dass auch in großen Teilen Westafrikas Hilfsprojekte benötigt werden.

Durch private Kontakte wurde ich auf eine Aktion aufmerksam, die es seit 2006 gibt. Der Verein Breitengrad e.V. organisiert  zweimal jährlich einen privaten Hilfskonvoi nach Banjul, der Hauptstadt von Gambia. Hierbei fahren private Teams in betagten Fahrzeugen von Deutschland aus nach Gambia, um dort an eine örtliche Hilfsorganisation gespendete Dinge für die Bevölkerung zu übergeben. Alle Fahrzeuge der Teilnehmer werden vor Ort versteigert und auch diese Erlöse kommen der DBO (Dresden Banjul Oranisation) zu Gute.

Die Veranstaltung heißt "Rallye Dresden-Dakar-Banjul", was natürlich insofern irreführend ist, da es sich nicht um ein Rennen, sondern um eine reine Wohltätigkeits-Veranstaltung handelt.

Ich selbst werde im Februar/März 2018 in einem Vier-Mann-Team teilnehmen. Wir fahren mit zwei Autos von Neckarhausen nach Banjul, was einer Strecke von rund 7000 km entspricht. Hierfür sammeln wir Spenden sowie Hilfsgüter, die vor Ort der DBO übergeben werden.

Weitere Informationen zu diesem Projekt und unserem Team M-M-W erhalten Sie unter http://www.m-m-w.info.

Sie können natürlich auch mich direkt ansprechen. Ich stelle Ihnen das Projekt gerne in einem persönlichen Gespräch vor.

Da wir bereits zum zweiten Mal an dieser Veranstaltung teilnehmen, kennen wir die Organisatoren persönlich. Ausserdem ist eines unserer Teammitglieder regelmäßig in Gambia, um die ordnungsgemäße Verwendung der Gelder sicher zu stellen.

Das Team M-M-W ist auf Spenden angewiesen. Alle benötigten Angaben hierzu finden Sie auf der Seite von M-M-W. Über geleistete Spenden können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden, die steuerlich absetzbar sind.

Unterstützen Sie Team M-M-W auf seinem Weg nach Gambia!